2013

 

eiko_icon Person klemmt unter Spanplatten


Einsatzart: Techn. Rettung > Person in Notlage Zugriffe: 4189
Einsatzort: Willinghusen, Barsbütteler Landstr.
Datum: 11.09.2013
Einsatzbeginn: 15:30 Uhr
Einsatzende: 17:10 Uhr
Alarmierung über: Sirene & Melder
Mannschaftsstärke: 12
eingesetzte Kräfte :

Feuerwehr Willinghusen
  • LF 20/16
  • SLF 48
  • MTW
Feuerwehr Barsbüttel
    Polizei
      Rettungsdienst

        Fahrzeugaufgebot :   LF 20/16  SLF 48  MTW
        Technische Hilfe (sonstige)

        Einsatzbericht :

        Zu einem schweren Arbeitsunfall kam es am 11.09.2013 gegen 15:30 Uhr in einer Tischlerei in Willinghusen. Ein Arbeiter wurde unter Spanplatten eingeklemmt und dabei erheblich verletzt. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte aus Willinghusen konnten Kollegen den Arbeiter bereits befreien und die Spanplatten anheben und sichern. Der alarmierte Notarzt übernahm die Versorgung des Verletzten und forderte auf Grund der schwere der Verletzungen den Rettungshubschrauber nach. Da die beiden Hamburger Hubschrauber ebenso im Einsatz waren, wurde der Rettungshelikopter der Bundespolizei aus Plön geschickt.
        Ein weiterer Kollege wurde bei diesem Unfall glücklicherweise nur leicht verletzt. Er wurde dennoch zur Untersuchung in ein Krankenhaus gefahren.

        Zusammen mit den ebenso alarmierten Kräften der Feuerwehr Barsbüttel unterstützten wir den Rettungsdienst, übernahmen die Verkehrsführung und wiesen den Helikopter auf einer nahegelegenen Wiese ein.

        Wie üblich nach solchen Einsätzen, saßen wir im Anschluß an den Einsatz noch im Feuerwehrhaus zusammen und sprachen über den Einsatz. Bei Bedarf haben wir in solchen Fällen die Möglichkeit, das PSU-Team (Psychosoziale Unterstützung) in Anspruch zu nehmen um das Gesehene besser verarbeiten zu können. Dieses Team steht rund um die Uhr für jede Einsatzkraft zur Verfügung. Auch Tage nach dem Einsatz.
         

        Sonstige Informationen

        Einsatzbilder

         

        Log in

        create an account