2013

 

eiko_icon Person klemmt in Baugrube


Einsatzart: Techn. Rettung > Person in Notlage Zugriffe: 3803
Einsatzort: Willinghusen, Am Eichenhain
Datum: 01.07.2013
Einsatzbeginn: 11:06 Uhr
Einsatzende: 13:50 Uhr
Alarmierung über: Sirene & Melder
Mannschaftsstärke: 12
eingesetzte Kräfte :

Feuerwehr Willinghusen
  • LF 20/16
  • SLF 48
  • MTW
Feuerwehr Barsbüttel
    Polizei
      Rettungsdienst

        Fahrzeugaufgebot :   LF 20/16  SLF 48  MTW

        Einsatzbericht :

        Am Montag, 01. Juli, wurden die Feuerwehren Willinghusen und Barsbüttel zu einem Rettungseinsatz der etwas anderen Art alarmiert. Bei Tiefbauarbeiten in Willinghusen ist ein Bauarbeiter durch abrutschendes Erdreich in einer ca. 3x3 m großen und ca. 4m tiefen Baugrube zwischen Schalbrettern und einem bereits fertiggestellten Betonsockel im Bereich der Oberschenkel eingeklemmt worden. Nach Sicherung des Holzbohlenverbaus durch die Einsatzkräfte sollten die abgesackten Schalbretter mittels Drehleiter angehoben und der Verletzte dadurch befreit werden. Das lose Erdreich machte den Bemühungen einen Strich durch die Rechnung und sorgte dafür, dass das Opfer noch weiter verschüttet wurde. Durch Einsatz eines Baggers wurde eine Rettungsgrube angelegt und die Einsatzkräfte mussten die letzten gut 2 m mit Schaufeln ausheben. Zeitgleich wurde mit dem Notarzt die Rettung vorbereitet. Ein weiterer Bagger hob nach Beendigung der Arbeiten die Schalbretter an. Nach rund zwei Stunden konnte der Bauarbeiter mit Hilfe der Drehleiter aus seiner misslichen Lage befreit und dem Rettungsdienst übergeben werden.
         

        Log in

        create an account